Auch als Weinliebhaber

sind Sie bei uns gut aufgehoben.

Mit fachlich kommentierten Weindegustationen können wir Ihnen einen Einblick in die Besonderheiten der Weinkultur vermitteln.

_V5J1755.jpg
_V5J1839.jpg
_FW_1866©rfw_lichtstark.com.jpg
_V5J1887.jpg
_FW_2016©rfw_lichtstark.com.jpg
weingaeten_lichtstark.com_FW_0056.jpg
_FW_0109.jpg
_FW_1156©rfw_lichtstark.com.jpg
_FW_0172.jpg
_FW_0891©rfw_lichtstark.com.jpg
weingaeten_lichtstark.jpg

Mörbisch, mit seinen rund 2.300 Einwohnern liegt zwischen dem Osthang des Ruster Hügellandes und dem Neusiedlersee.

Famlily Park Neusiedlersee

Unter dem Motto „Spaß für die ganze Familie“ bietet der Freizeitpark den Gästen aller Altersstufen ein umfangreiches Angebot an Erlebnissen und Attraktionen. Im Familypark sind Abenteuer und Unterhaltung für die ganze Familie garantiert. In vier Themenwelten auf mehr als 145.000 m² sorgt eine Vielzahl an Attraktionen für einen unvergesslichen Tag. Eine bunte Mischung aus Fahr- und Wasserattraktionen, Kletteranlagen und Erlebnisbereichen macht den Familypark zum perfekten Ausflugsziel für die ganze Familie. Großzügig angelegte Wege führen durch die idyllisch gestaltete Parkanlage mit vielen gemütlichen Plätzen. Das gastronomische Angebot bietet für jeden Geschmack etwas.

Schloss Esterházy

Schloss Esterházy in Eisenstadt gilt als eines der schönsten Barockschlösser Österreichs. Die Ursprünge des Schlosses gehen auf eine gotische Burg aus dem 13. Jhdt zurück, welche Ende des 14. Jhdt zu einer repräsentativen spätmittelalterlichen Stadtburg ausgebaut wurde. Nachdem die ehemalige Burg in das Eigentum der Familie Eserházy kam, wurde es zu einem barocken Schloss umgebaut. In einer zweiten Bauphase kam es zu einer großzügigen Erweiterung des Schlosses. Prunkstück des Schlosses ist der Haydnsaal, der als einer der schönsten Konzertsäle Europas gilt. Das Schloss gibt einen beeindruckenden Einblick in das ehemals glanzvollen Leben am Hof der Fürsten Esterházy. Neben Schlossführungen finden auch zahlreiche Ausstellungen statt. 

Burg Forchtenstein

Burg Forchtenstein ist als eines der bedeutendsten Wahrzeichen des Burgenlandes auf den Ausläufern des Rosaliengebirges gelegen. Die Ursprünge der mächtigen Anlage reicht ins 13. Jhdt zurück, als die Mattersburger Grafen eine neue Wehranlage hoch über dem Wulkatal errichteten. Nachdem die Burg über 170 Jahre im Besitz der Habsburger war, gelangte sie 1622 in den Besitz der Esterházy, die ihr das heutige Aussehen verliehen. In der Folge diente es vor allem als Lager für die Kostbarkeiten und Kuriositäten der Schatzkammer und als Depot der militärischen Ausrüstung der Esterházy. 

Please reload

Dorf

Erstmals urkundlich erwähnt wird Mörbisch 1254 mit dem ungarischen Namen „Megyes“, was soviel wie „Weichselhain“ bedeutet. Grundherrschaften wechselten in Mörbisch mehrmals. 1392 wird Mörbisch der Stadt Ödenburg geschenkt, als „Stadtdorf“ genießt es die Freiheiten und Privilegien bis 1921, als es dem neugegründeten Burgenland zugeschlagen wird. Nach dem 2. Weltkrieg hat sich Mörbisch zu einem beliebten Tourismusziel entwickelt, mit dem Neusiedlersee, den Seefestspielen und den guten Wein liefert Mörbisch gleich 3 Gründe für einen Urlaub.

 

 

Hofgassen

Mörbisch ist ein romantischer Ort, geprägt von alten, reich an Blumen geschmückten Hofgassen, die einzigartig in der Region sind. Die Streckhöfe mit ihren säulengeschmückten Aufgängen machen den Ortskern zu einer Sehenswürdigkeit und zu einem beliebten Fotomotiv. Die traditionellen Hofgassen wurden 2001 Teil des UNESCO Kulturerbes und bieten die Möglichkeit, bei Spaziergängen durch den Ort in das bäuerliche Leben der letzten Jahrhunderte einzutauchen. Bei einer Dorfführung können Sie diese Sehenswürdigkeiten näher kennen lernen.

 

 

Heimathaus

In einer der schönsten und ältesten Hofgasse wurde das Heimathaus Mörbisch als altes Winzerhaus eingerichtet. In den verschiedenen Räumlichkeiten wird die typische Wohnsituation der ansässigen Bauern in früheren Zeiten gezeigt. Die Küche (mit offenen Herd) und die Stuben sind mit einer Einrichtung aus dem 19. Jhdt ausgestattet, der Keller mit einer alten Baumpresse und alten Kellergeräten wäre noch voll funktionsfähig. Der typische, überdachte und mit Säulen ausgestattete Stiegenaufgang macht das Heimathaus zu einer attraktiven Sehenwürdigkeit.

 

 

Seebadeanlage

Mörbisch ist ein Garant für ungetrübte Badefreuden. Badespaß für die ganze Familie garantiert ein Erlebnisbad mit Wasserrutsche, ein Wildwasserbecken, für die Kleinsten ein Plantschbecken, ein Wasserspielplatz und ein riesiger Seebadestrand. Ein Abenteuerspielplatz sorgt dafür, dass es den Kleinen auch außerhalb des Wassers nicht langweilig wird. Minigolfplatz, Restaurant, Liegewiese und die angrenzende Bade- und Ruheinsel laden zu Entspannung pur ein. Segeln und Surfen sind natürlich auch im Angebot enthalten.

 

 

Sport

Das wohltuende Klima der Region lädt zur Bewegung in der ursprünglichen Natur des Neusiedlersees ein. Besonders für Radfahrer offenbart sich hier eine Vielzahl von wunderschönen Radwegen in traumhafter Umgebung. Mörbisch ist Ausgangspunkt für viele Radwege, die über 500 km rund um den Neusiedlersee verlaufen. Radrouten auch in das Landesinnere Ungarn oder entlang an romantischen Weinbergen in das Leithagbirge können entdeckt und genossen werden. 2015 wurde ein neuer Radweg eröffnet, die die Kulturstätten Mörbisch, Eisenstadt und St. Margarethen verbindet.

 

 

Natur

Die Umgebung des Neusiedlersees ist auch Zuhause für seltene Tiere und Pflanzen. Bei einem Spaziergang mit NaturRuth können Sie die eindrucksvolle Tier- und Pflanzenweg der unverwechselbaren Landschaft entdecken. Bei diesen Spaziergängen können Sie erfahren, was den Neusiedlersee so einzigartig macht. Mit etwas Glück beobachten Sie interessante Tiere wie Weißstorch, Silberreiher, Purpurreiher, Löffler und andere. Die außergewöhnliche Fauna der Seeumgebung steht natürlich auch am Programm.

www.natur-ruth.at

Ihren Urlaub bei uns verbringen Sie in einem Weinbaubetrieb. Genießen Sie unsere regional-typischen Weine bei einer Weinverkostung oder in geselliger Runde. und nehmen Sie ein paar Flschen mit nach Hause für die übrige Zeit des Jahres.

Famlily Park Neusiedlersee

Unter dem Motto „Spaß für die ganze Familie“ bietet der Freizeitpark den Gästen aller Altersstufen ein umfangreiches Angebot an Erlebnissen und Attraktionen. Im Familypark sind Abenteuer und Unterhaltung für die ganze Familie garantiert. In vier Themenwelten auf mehr als 145.000 m² sorgt eine Vielzahl an Attraktionen für einen unvergesslichen Tag. Eine bunte Mischung aus Fahr- und Wasserattraktionen, Kletteranlagen und Erlebnisbereichen macht den Familypark zum perfekten Ausflugsziel für die ganze Familie. Großzügig angelegte Wege führen durch die idyllisch gestaltete Parkanlage mit vielen gemütlichen Plätzen. Das gastronomische Angebot bietet für jeden Geschmack etwas.

 

 

 

 

 

Schloss Esterházy

Schloss Esterházy in Eisenstadt gilt als eines der schönsten Barockschlösser Österreichs. Die Ursprünge des Schlosses gehen auf eine gotische Burg aus dem 13. Jhdt zurück, welche Ende des 14. Jhdt zu einer repräsentativen spätmittelalterlichen Stadtburg ausgebaut wurde. Nachdem die ehemalige Burg in das Eigentum der Familie Eserházy kam, wurde es zu einem barocken Schloss umgebaut. In einer zweiten Bauphase kam es zu einer großzügigen Erweiterung des Schlosses. Prunkstück des Schlosses ist der Haydnsaal, der als einer der schönsten Konzertsäle Europas gilt. Das Schloss gibt einen beeindruckenden Einblick in das ehemals glanzvollen Leben am Hof der Fürsten Esterházy. Neben Schlossführungen finden auch zahlreiche Ausstellungen statt. 

 

 

 

 

 

Burg Forchtenstein

Burg Forchtenstein ist als eines der bedeutendsten Wahrzeichen des Burgenlandes auf den Ausläufern des Rosaliengebirges gelegen. Die Ursprünge der mächtigen Anlage reicht ins 13. Jhdt zurück, als die Mattersburger Grafen eine neue Wehranlage hoch über dem Wulkatal errichteten. Nachdem die Burg über 170 Jahre im Besitz der Habsburger war, gelangte sie 1622 in den Besitz der Esterházy, die ihr das heutige Aussehen verliehen. In der Folge diente es vor allem als Lager für die Kostbarkeiten und Kuriositäten der Schatzkammer und als Depot der militärischen Ausrüstung der Esterházy. 

 

 

 

 

 

Barockjuwel Schloss Halbturn

Schloss Halbturn wurde im Jahre 1711 von Lucas v. Hildebrandt, einem der bedeutendsten österreichischen Vertreter der spätbarocken Baukunst unter Regierungszeit von Kaiser Karl VI. erbaut. Nach einer sehr wechselvollen Geschichte gelangte das Schloss in den Besitz der Familie Waldbott-Bassenheim. Schloss Halbturn bietet das ganze Jahr hindurch ein abwechslungsreiches Programm rund um Kunst, Kultur, Wein und Kulinarik. Attraktive Jahresausstellungen, hochwertige Konzertreihen, verschiedene Sommer-veranstaltungen und der berühmte Pannonische Weihnachtsmarkt im historischen Ambiente des Schlosses locken jährlich tausende Besucher und Touristen an.

 

 

 

 

 

Dorfmuseum Mönchhof

Der Name „Dorf“-Museum ist durchaus wörtlich zu verstehen, denn mit beinahe 40 wiedererrichteten oder restaurierten Gebäuden kann man hier einen Blick in die Vergangenheit werfen. Das weitläufige Freilichtmuseum erlaubt seinen Besuchern, das bäuerliche Dorfleben hautnah kennen zu lernen. Ursprünglich eine Privatsammlung, hat sich das Dorfmuseum in den letzten Jahren schnell zu einem der Größten Museen des Burgenlandes entwickelt. Im Zentrum steht das oft beschwerliche und karge Leben der „Hoadbauern“. Zu sehen sind alle Gebäude, die zu einem typischen Dorf gehörten.

 

 

 

 

 

Nationalpark Neusiedlersee

An Safaris in Afrika erinnert eine Tour in Österreichs Steppen-Nationalpark nicht nur wegen der großen Vielfalt der Tierwelt, hier ist auch das Licht anders als in den Bergen, die Tag sind länger, der Horizont weit. In den ausgedehnten Salzwiesen und auf den Hutweiden, in den immer wieder ausgetrockneten Lacken und im reich strukturierten Schilfgürtel liegt ein Hotspot der Biodiversität: Tiere und Pflanzen aus alpinen und asiatischen Regionen treffen im Seewinkel aufeinander, hier rasten tausende Zugvögel auf ihren Weg zwischen Afrika und Nordeuropa. Graurinder, Wasserbüffel, Weiße Esel und Przewalski-Wildpferde beweiden die sensiblen Ökosysteme und schützen sie vor Verbuschung und vor dem Verschilfen. Mit einem Fernglas und ausreichend Zeit lässt sich hier quer durchs Jahr faszinierende Natur entdecken.

 

 

 

 

St. Martins Therme

Die St. Martins Therme & Lodge liegt am Ufer des eigenen Sees am Rande des Nationalparks Neusiedlersee-Seewinkel und kombiniert die aufregende Atmosphäre einer Safari-Lodge mit den neuesten Wellnesseinrichtungen. Die Gebäude fügen sich harmonisch in die atemberaubende Landschaft des Naturschutzgebietes ein und bieten Ihnen im Innenbereich moderne, luxuriöse Annehmlichkeiten. Im weitläufigen Wellnessbereich entspannen Körper und Geist, bieten Ausgleich zum Sonnenurlaub oder garantieren Urlaubsvergnügen auch bei Schlechtwetter. Freuen Sie sich auf die Innen- und Außenpools und verbringen Sie entspannte Stunden auf der Seeterrasse, während Sie den Blick über die kleine ungarische Tiefebene schweifen lassen. Im Restaurant erwarten Sie die berühmte Küche des Burgenlandes sowie eine erlesene Auswahl der besten Weine.

 

 

 

 

Designer Outlet Parndorf

Im McArthurGlen Designer Outlet Parndorf erwartet Modefans Fashion und Lifestyle und das ganzjährig 30 – 70% reduziert. Das größte Designer Outlet Zentraleuropas bietet ein einzigartiges Shoppingerlebnis. In den 130 Designerstores finden Sie das Passende für jeden: von internationalen Designermarken wie Armani, Escada, Furla und Trussardi Jeans über Sortmarken wie Nike und Adidas bis zu beliebten Modemarken wie Guess, Diesel, Desigual u.v.m. ‚Traditionelle österreichische Architektur, zahlreiche Cafés und Restaurants in herrlichem Abmbiente sowie Spielbereiche für Kinder runden das Einkaufserlebnis ab.

SOMMERHOF

Weingut Pension Sommerhof, 7072 Mörbisch, Setzgasse 10

Tel: +43 2685/8219; Whg: +43 2685/8819; Mobil: +43 664/2080415; sommerhof@aon.at

Impressum Pension Sommerhof

© lichtstark.com I 2014