Mörbisch am See

Mörbisch am See zählt zu den bekanntesten Orten mit Weinbau in Österreich.
Die Weingärten erstrecken sich in größeren Terrassen entlang des Ruster Hügellandes bis zum Schilfgürtel des Neusiedlersees.

Dorf

Erstmals urkundlich erwähnt wird Mörbisch 1254 mit dem ungarischen Namen „Megyes“, was soviel wie „Weichselhain“ bedeutet. Grundherrschaften wechselten in Mörbisch mehrmals. 1392 wird Mörbisch der Stadt Ödenburg geschenkt, als „Stadtdorf“ genießt es die Freiheiten und Privilegien bis 1921, als es dem neugegründeten Burgenland zugeschlagen wird. Nach dem 2. Weltkrieg hat sich Mörbisch zu einem beliebten Tourismusziel entwickelt, mit dem Neusiedlersee, den Seefestspielen und den guten Wein liefert Mörbisch gleich 3 Gründe für einen Urlaub.

Hofgassen

Mörbisch ist ein romantischer Ort, geprägt von alten, reich an Blumen geschmückten Hofgassen, die einzigartig in der Region sind. Die Streckhöfe mit ihren säulengeschmückten Aufgängen machen den Ortskern zu einer Sehenswürdigkeit und zu einem beliebten Fotomotiv. Die traditionellen Hofgassen wurden 2001 Teil des UNESCO Kulturerbes und bieten die Möglichkeit, bei Spaziergängen durch den Ort in das bäuerliche Leben der letzten Jahrhunderte einzutauchen. Bei einer Dorfführung können Sie diese Sehenswürdigkeiten näher kennen lernen.

Heimathaus

In einer der schönsten und ältesten Hofgasse wurde das Heimathaus Mörbisch als altes Winzerhaus eingerichtet. In den verschiedenen Räumlichkeiten wird die typische Wohnsituation der ansässigen Bauern in früheren Zeiten gezeigt. Die Küche (mit offenen Herd) und die Stuben sind mit einer Einrichtung aus dem 19. Jhdt ausgestattet, der Keller mit einer alten Baumpresse und alten Kellergeräten wäre noch voll funktionsfähig. Der typische, überdachte und mit Säulen ausgestattete Stiegenaufgang macht das Heimathaus zu einer attraktiven Sehenwürdigkeit.

Seebadanlage

Mörbisch ist ein Garant für ungetrübte Badefreuden. Badespaß für die ganze Familie garantiert ein Erlebnisbad mit Wasserrutsche, ein Wildwasserbecken, für die Kleinsten ein Plantschbecken, ein Wasserspielplatz und ein riesiger Seebadestrand. Ein Abenteuerspielplatz sorgt dafür, dass es den Kleinen auch außerhalb des Wassers nicht langweilig wird. Minigolfplatz, Restaurant, Liegewiese und die angrenzende Bade- und Ruheinsel laden zu Entspannung pur ein. Segeln und Surfen sind natürlich auch im Angebot enthalten.

Sport

Das wohltuende Klima der Region lädt zur Bewegung in der ursprünglichen Natur des Neusiedlersees ein. Besonders für Radfahrer offenbart sich hier eine Vielzahl von wunderschönen Radwegen in traumhafter Umgebung. Mörbisch ist Ausgangspunkt für viele Radwege, die über 500 km rund um den Neusiedlersee verlaufen. Radrouten auch in das Landesinnere Ungarn oder entlang an romantischen Weinbergen in das Leithagbirge können entdeckt und genossen werden. 2015 wurde ein neuer Radweg eröffnet, die die Kulturstätten Mörbisch, Eisenstadt und St. Margarethen verbindet.

Natur

Die Umgebung des Neusiedlersees ist auch Zuhause für seltene Tiere und Pflanzen. Bei einem Spaziergang mit NaturRuth können Sie die eindrucksvolle Tier- und Pflanzenweg der unverwechselbaren Landschaft entdecken. Bei diesen Spaziergängen können Sie erfahren, was den Neusiedlersee so einzigartig macht. Mit etwas Glück beobachten Sie interessante Tiere wie Weißstorch, Silberreiher, Purpurreiher, Löffler und andere. Die außergewöhnliche Fauna der Seeumgebung steht natürlich auch am Programm.

www.natur-ruth.at

Please reload

Mörbischer Impressionen

JB-2014-09-10-00038.jpg
JB-2014-09-28-00154.jpg
JB-2014-09-16-00076.jpg
_V5J1755.jpg
JB-2014-09-08-00040.jpg
_B029248.jpg
_FW_1848©rfw_lichtstark.com.jpg
_V5J1887.jpg
_FW_1879©rfw_lichtstark.com.jpg
_FW_1867©rfw_lichtstark.com.jpg
_V5J1798.jpg
_V5J1839.jpg
JB-2014-09-08-00030.jpg
_V5J2287.jpg